Leckeren Honig gleich nebenan kaufen

Honig gehört für die meisten Menschen auf dem Frühstückstisch einfach dazu, doch wie schmackhaft wäre der, wenn er quasi gleich aus der Nachbarschaft käme? Ein neues Portal zeigt, wo es den leckeren Nektar zu kaufen gibt.

Süßer Honig vom Imker gleich nebenan? Das ist nicht nur praktisch, es ist auch äußerst ökologisch, denn der Honig hat dann noch keine langen Wege in Kauf nehmen müssen, um zum Endverbraucher zu gelangen. Das spart wertvolle Energie, zum Beispiel für den Transport, und schont die Umwelt. Noch dazu tut es einfach gut zu wissen, wo der Honig her kommt, der da allmorgendlich auf dem Frühstückstisch landet.

Unter dem Motto „Herzlich Willkommen im Summelsurium“ hat sich das Start-up Nearbees.de dazu aufgemacht, den Honig direkt bis zum Briefkasten der Honigfreunde zu bringen. Dazu reicht es aus, in die Suchmaske der Webseite die Postleitzahl vom eigenen Wohnort einzugeben, schon zeigt das Portal die beteiligten Imker in der Nähe an. Nun kann direkt über die Ergebnismaske nach Herzenslust bestellt werden und, nach Angabe der Adresse, kommt der Honig direkt bis in den eigenen Briefkasten. Eine kurze Anmeldung genügt.

Für Honigliebhaber und Imker eine runde Sache

Der Vorteil ist nicht nur der, dass Honig aus der Nachbarschaft einfach gesünder und besser ist und  dieser gar nicht erst aufwendig aus dem Ausland importiert werden muss. Die Bestellung bei einheimischen Imkereien soll auch deren Erhalt sichern und den Artenreichtum der Natur schützen. Man tut sich bei NearBees also nicht nur selbst etwas Gutes, sondern auch der Umwelt. Dabei beschränkt sich das Angebot nicht nur auf Honig für private Konsumenten, auch Geschäftskunden können hier bestellen und sich mit den leckersten Errungenschaften einheimischer Bienen eindecken. Außerdem bietet das Portal andersherum den lokalen Imkern die Chance, sich ganz neue Geschäftsfelder zu erschließen und so leichter und schneller in Kontakt mit den Kunden zu treten. Eine Win-Win Situation für alle Seiten. Und schmackhaft noch dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.