Wahl-Check des Bauernverbandes zur Bundestagswahl 2017

Für Wähler ist es nicht immer leicht, aus dem umfangreichen Wahlprogramm der einzelnen Parteien das herauszufiltern, was den eigenen Interessen am nächsten kommt. Für die speziellen Bedürfnisse von Landwirten hat der Bauernverband eine an den Wahl-O-Mat angelehnte Lösung online gestellt.

In der Politik ist es nicht weiter verwunderlich, dass sich jede Partei bemüht, sich möglichst nah an den Wünschen der Wähler zu orientieren. Da es aber nun mal viele Meinungen und noch mehr Interessen gibt, wachsen die Wahlprogramme gefühlt ins Unermessliche.

Agrarpolitische Vorstellungen der Parteien

Spezielle Themen wie die Agrarwirtschaft stehen zwar auf den meisten Agenden, doch für unerfahrene Wähler ist es trotzdem schwer, alle Details im Überblick zu behalten. Für Mitglieder des Bauernverbands gibt es deshalb den Agrar-Wahl-Check. Durch ihn haben Interessierte die Möglichkeit, alle Wahlprogramme der Parteien hinsichtlich der Agrarpolitik abzugleichen. Eingespeichert sind alle, von der CDU/CSU über die SPD bis zur FDP und den Grünen.

Der Check funktioniert wie der „Wahl-O-Mat“ der „Bundeszentrale für politische Bildung“. Er misst, welche Partei am ehesten den eigenen Interessen entgegen kommt. Als Messlatte wurden Fragen entwickelt, die der Nutzer beantworten muss. Nach etwa 10 Minuten ermittelt der Online-Wahl-Check dann, welche Partei das Rennen macht.

Hilfe bei der Entscheidungsfindung

Dafür sind zwei Schritte notwendig. Zunächst geht es darum, die eigene Stellung zu insgesamt 33 Thesen aus der Agrarpolitik zu manifestieren. Es gibt jeweils drei Antwortmöglichkeiten, nämlich „stimme zu“, „neutral“ oder „stimme nicht zu“. Danach bekommt der Nutzer seine persönliche Stellung mitgeteilt und kann diese direkt mit den Wahlprogrammen der Parteien vergleichen. Im Vergleich wird für den Nutzer dann deutlich, bei welcher Partei es die meisten Übereinstimmungen gibt und wo es die meisten Unterschiede vorzufinden sind.

Das hilft bei der politischen Entscheidungsfindung und spart enorm Zeit, die sich schließlich sinnvoller nutzen lässt. Ob man das Ergebnis dann auch 1 zu 1 umsetzt, oder sich dadurch lediglich weiter helfen lässt, bleibt dann aber jedem am Ende selbst überlassen.

Den Online-Wahl-Check können Nutzer noch bis zu den Wahlen Ende September durchführen und zwar auf der Webseite des Bauernverbands unter: http://www.bauernverband.de/wahl-check.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.