Landwirtschaft ohne Boden – ein Hof macht´s vor

Vertikale Pflanzregale sind bereits an vielen Orten anzutreffen. Aber eine vollständige Landwirtschaft, die nach dem Regalprinzip aufgebaut ist, ist etwas Neues. Ein italienischer Hof arbeitet ohne Boden und stellt Nachhaltigkeit und den sparsamen Umgang mit Ressourcen in den Mittelpunkt des Handelns.

Eine Landwirtschaft, die ohne Boden funktioniert, scheint auf den ersten Blick utopisch. Und doch arbeitet ein italienischer Hof nach dem Prinzip. Sämtliche Anbauflächen befinden sich in einer Art Regalsystem.

Im Sinne der Umwelt – nachhaltig und Ressourcen sparend

Ein Hof in Italien hat eine Möglichkeit gefunden, den eigenen Wunsch nach einer nachhaltigen Landwirtschaft auf eine ganz besondere Weise umzusetzen. In großen Hallen, die mit Regalsystemen ausgestattet sind, wird ganzjährig Basilikum angebaut. Normalerweise wächst das beliebte Küchenkraut nur zu einer bestimmten Jahreszeit. Aber durch das unabhängige Anbausystem ist ein ganzjähriger Anbau möglich.

Das gesamte System ist in vier Ebenen gegliedert. Eine durchdachte Konstruktion stützt die verschiedenen Ebenen. Mit Hilfe eines LED-Beleuchtungssystems erhalten die Pflanzen ausreichend Licht. Die Entscheidung für LED-Beleuchtung wurde bewusst getroffen, weil diese deutlich stromsparender arbeitet als eine herkömmliche Glühlampenbeleuchtung. Um die Pflanzen optimal zu versorgen, wird hier auf rotes und blaues Licht gesetzt. Zum Pflanzen werden Paletten verwendet, die die Wurzeln frei nach unten wachsen lassen. Unter den Paletten befindet sich die Bewässerung. Sind die Pflanzen ausgewachsen, erfolgt die direkte Weiterverarbeitung auf dem Hof.

Mit diesem neuartigen Landwirtschaftsprinzip könnte ein neuer Trend geschaffen werden. Es ist durchaus vorstellbar, dass weitere Betriebe das Potenzial dieser Idee auch für sich entdecken.

Bildurheber: deyangeorgiev / 123RF Standard-Bild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.